Klein-Emmental

Im östlichen Emmental gibt es ein kleines Gebiet namens Gassen, das zum Klein-Emmental gehört. Da gibt es sogar eine heute noch eigene Schulgemeinde. Dort ist auch Andreas Salzmann zur Schule gegangen. Politisch gehört Klein-Emmental zu den Gemeinden Dürrenroth und Walterswil.

Das Bauernhaus Gassen:

Gassen

Heute werden immer mehr Ämter und Gerichte zusammengeschlossen. Was einmal ganz kleinkariert war, wird heute zu einem immer grösser werdenden Muster zusammengefügt.

Im Jahr 1439 wurden die drei Höfe Gründen, Wiggisberg und Schmidigen vom ursprünglichen Gemeindebezirk und damit vom Gericht Ursenbach und vom Amt Wangen abgedrängt. Obwohl die drei Höfe schon halbwegs zum Emmental gehörten, wurde dies nun noch mit der Zugehörigkeit zum Gericht Affoltern und damit zum Amt Trachselwald entgültig besiegelt.
Schmidigen, Wiggisberg und Gründen schlossen sich mit einigen anderen Höfen (darunter auch Gassen) in der darauffolgenden Zeit zur Gemeinde Kleinemmental zusammen.
Im Anfang des 15. Jahrhunderts gehörte das Kleinemmental  zu zwei Kirchgemeinden, die im Amte Wangen lagen. Was die Höfe zusammenhielt war ihr Sonderrecht, die Auszüger selber zu verordnen und ihre Reisgelder auf eigene Rechnung zusammenzulegen.
Später bildete sich sogar eine Burgergemeinde, die sich Kleinemmental nannte. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein hielten die total fünf Höfe einen gemeinsamen Zuchtstier.